Über den Campaigning Summit Switzerland 2016

Peter Metzinger definiert Campaigning als «die Kunst, alle Register ziehen zu können, um Menschen zu mobilisieren und möglichst effizient seine Ziele zu erreichen.» 

Campaigning will konkrete Veränderung. Diese zu bewirken erfordert hin und wieder, über den Tellerrand der professionellen Deformation hinauszuschauen, die jeden irgendwann einmal erwischt, die Bequemlichkeit der renommierten Wege zu verlassen und auch mal etwas völlig Neues zu wagen, das einfach quer in der Landschaft steht.

Eine gute Kampagne mobilisiert Menschen, um gemeinsam für ein Ziel oder eine Vision zu kämpfen. Der Event vermittelt wie jeder Einzelne, sowie Unternehmen, Agenturen und NGOs mit Campaigning möglichst effizient und effektiv ihre Ziele erreichen.

Cross-medial, interdisziplinär, integriert – auch diese Begriffe sind inhärente Eigenschaften des Campaigning. Denn es geht immer darum, alle Register ziehen zu können, um durch die Wahl des richtigen Tools kein Geld aus dem Fenster zu werfen. Die Werkzeugkoffer reichen bis hin zu Organisations-, Persönlichkeits- und massgeschneiderter Applikationsentwicklung.

Seien Sie dabei, wenn es wieder heisst «Happy Campaigning!» auf dem Campaigning Summit Switzerland 2016.

Referentinnen und Referenten

 

Paula Peters 

Director Strategy bei Change.org

Wie man eine weltweite Bewegung startet

Spannende Einblicke in die tägliche Arbeit bei change.org, der größten Petitionsplattform der Welt. Anhand konkreter Campaigning-Beispiele zeigt sie, wie Technologie sozialen Wandel radikal vorantreibt und über 120 Millionen Menschen auf der Welt dazu ermutigt, sich für Veränderung einzusetzen.

Jan Rijkenberg 

CEO BSUR Gruppe, Autor

Die Zukunft des Branding: von Makro zu Multi-Mikro

Im Zentrum stehen schon lange nicht mehr alleine das Produkt und der Massenabsatz.
Individuen interessieren sich verstärkt für die Philosophie und Vision hinter einer Marke und für die Werte, die das Unternehmen vertritt. Dieser Wertewandel zieht auch Veränderungen für das Branding mit sich. Immer wichtiger werden sogenannte «Concept Brands» im Gegensatz zu «Product Brands» und mit ihnen ethische und ökologische Aspekte, also «EEP» anstelle von «USP».

Olaf Kunz 

Mitglied der Chefredaktion bei watson.ch

#newsunfucked: 9 Erkenntnisse und was sie für unsere Arbeit konkret bedeuten

Eins steht fest, wer es nicht schafft, den User auf den Smartphones und via soziale Medien zu erreichen, kann bald einpacken. Gleichzeitig ergeben sich durch diesen Medienwandel auch gewaltige Chancen, für alte oder neue Player – und auch für Nicht-Medien. Anhand der Erkenntnisse werden Tipps für Journalisten und Campaigner aufgezeigt, wie sie das passende Storytelling finden und mit welchen Formen sie die Leute am besten erreichen.

André Schneider 

Vice President Resources & Infrastructures EPFL, ehemaliger Direktor WEF, Hauptredner

Stakeholder-Management in Zeiten der Veränderungen und Krise 
Ausserordentliche Situationen erfordern schnelle Entscheidungen und richtiges Handeln – dabei sollen alle Stakeholder, innerhalb und ausserhalb der Organisation, einbezogen werden: Wie man mit exzellentem Change- und Stakeholdermanagement Glaubwürdigkeit und Authentizität bewahren und strategische Ziele erreichen kann.

 

Stephan Klapproth

Fernsehmoderator
Eröffnungsrede

Nach 22 Jahren als Frontmann des Informationsmagazins 10vor10 gehört Stephan Klapproth zu den erfahrensten Nachrichtenmoderatoren im deutschsprachigen Raum. Als Senior News Anchor ist er zuständig für Sondersendungen zu internationalen Grossereignissen. Darüber hinaus ist er aufgebrochen zu neuen Ufern - bzw. in neue Tiefen: Er leitet regelmässig einstündige TV-Gespräche mit führenden Zeitgenossen aus den Feldern Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in der Sendung  «Sternstunde Philosophie» von SRF und 3sat.

Peter Metzinger 

Campaigner, Dozent und Inhaber von business campaigning GmbH
Veranstalter, Moderation und Plenumsdiskussion

Als Physiker lernte Peter Metzinger Präzision im Formulieren sowie Logik und Analytik im Denken. Diese Grundvoraussetzungen erfolgreicher Kommunikation bilden die Basis einer ganzheitlichen Denkweise, bei der man Problemen auf den Grund geht, um dann die wirklich beste Lösung zu finden. Peter Metzinger macht Campaigning seit 1982. Von 1984-1997 arbeitete er für Greenpeace, seit 1998 für seine Beratungsagentur business campaigning GmbH, sowie als Dozent und Startup-Trainer. Er ist Autor und Co-Autor mehrerer Bücher zu den Themen Campaigning und Social Media.

 

Markus Sorg 

Campaigner, Gründer der virtuellen Agentur FERN&NAH Barcelona
Moderation und Plenumsdiskussion

«Vernetztes Denken» zur Steuerung «komplexer Systeme» waren faszinierende Ideen als Sorg bis Ende der 90er-Jahre an der ETH Umwelt studierte. Währenddessen hatte er zwar gelernt zu beweisen, dass es übel um die Welt steht. Wie man aber Menschen dazu bringt, ihr Verhalten zu ändern, verschwieg der Lehrplan. In Peter Metzingers Campaigning-Agentur wurde er fündig: Campaigning zielt immer darauf ab, Verhalten gezielt zu ändern oder zu beeinflussen. Campaigning wurde so vor über 12 Jahren zu Markus Sorgs Job. Seit 2006 lebt er in Barcelona und gründete 2013 mit FERN&NAH Marketing Services seine eigene virtuelle Agentur. 

Partner

Programm

 

08.30

Ankunft und Begrüssungscafé

09.15

Stephan Klapproth, Eröffnungsrede

09.40

Paula Peters «Wie man eine weltweite Bewegung startet»

Im Anschluss an den Best-Practice Talk moderierter Q&A-Teil

10.20

BarCamp Slot

10.50

Jan Rijkenberg «Die Zukunft des Branding: von Makro zu Multi-Mikro»

Im Anschluss an den Best-Practice Talk moderierter Q&A-Teil

11.30

BarCamp Slot

12.00

Mittagspause

13.15 Uhr

Felix Ritter Impulsworkshop

13.30

Olaf Kunz «#newsunfucked: 9 Erkenntnisse und was sie für unsere Arbeit konkret bedeuten»

Im Anschluss an den Best-Practice Talk moderierter Q&A-Teil

14.10

BarCamp Slot

14.40

Pause 

15.00

André Schneider «Stakeholder-Management in Zeiten der Veränderungen und Krise»

15.45

Moderierte Plenumsdiskussion

16.15

Abschliessende Worte, etc.

16.30

Offizielles Ende der Veranstaltung

BarCamps

You spoke, we listened. Ein besonders grosser Wunsch der Teilnehmer sind die Networking-Möglichkeiten. Deshalb bieten wir zwischen den Referaten sogenannte BarCamps an.

Folgende BarCamps werden am #CSCH16 stattfinden:


10.20 – 10.40 Uhr
Paula Peters
BarCamp anschliessend an die Q&A Session nach ihrem Referat (findet im Folium statt)

Andrea Holenstein
«Strategie vs. Innovation: Wie kann ich Ziele erreichen und trotzdem flexibel auf Chancen und Risiken reagieren?»

Noëmi Schöni
«Wie positioniere ich mich erfolgreich als Experte im Social Web?»

Markus Sorg
«Wie verkaufe ich ein Produkt, das es gar noch nicht gibt?»

Karem Albash
«Decision Framing - Wie designe ich eine gute Entscheidung?»
11.30 – 11.50 Uhr
Jan Rijkenberg
BarCamp anschliessend an die Q&A Session nach seinem Referat (findet im Folium statt)

Daniel Graf
«Demokratie ins Netz - Mobilisierung für Initiativen und Referenden?»

Urs E. Gattiker
«Social Media Kampagnen: Erfolgsmessung gewusst wie?»
14.10 – 14.30 Uhr
Olaf Kunz
BarCamp anschliessend an die Q&A Session nach seinem Referat (findet im Folium statt)

René Lisi
«Wie mit #digitaltransformation umgehen und diese erfolgreich meistern?»

Walter Weber
«Marketingitems, quo vadis? Wirksame oder verschwenderische Massnahme?»

​​

Toolbox

Frosmo
www.frosmo.com

Workshops

Im 2016 finden am Vorabend des Campaigning Summit Switzerland zum dritten Mal in Folge die Workshops statt. «Voneinander lernen, Inspiration und Networking» stehen am 10. März 2016 im Fokus. Wie vergangenes Jahr finden die verschiedenen Workshops zeitgleich von 17–19 Uhr mit anschliessendem Apéro statt. Die kostenlose Teilnahme setzt eine persönliche Einladung durch einen Workshop-Partner oder ein Campaigning Summit Switzerland Ticket voraus.

  1. «Nach der Wahl ist vor der Wahl: Sachliche Positionierung» | Sponsor: furrerhugi. | Impulsreferat: Mark A. Saxer & Urs Freudiger

  2. «Fokusgruppen im politischen Campaigning» | Sponsor: Swiss Banking | Impulsreferat: Martin Stucki & Ursula Breitenfelder

  3. «Brand Identity im Start-Up Business» | Sponsor: Pirates Hub (Swisscom) | Impulsreferat: David Hengartner & Michel Philipona

  4. «Provokation! – Anleitungen zum Überschreiten von Grenzen» | Sponsor: business campaigning GmbH | Impulsreferat: Peter Metzinger

 

Wit Camp

We Inspire Thinking! Inspirationen (nicht nur) für KMUs und Start-Ups.

Wir laden Sie herzlich ein, am 25. November von 17.15–19 Uhr, im Impact Hub Zürich über Business Campaigning und strategische Kommunikation nachzudenken. Wir werden uns in einem kleinen Kreis von etwa 20 bis 25 Personen austauschen. Die Teilnahme ist kostenlos. Zum Auftakt halten Peter Metzinger und Andrea Holenstein zwei Impuls-Referate zum strategischen Denken von KMU's und Start-ups. Am anschliessenden WIT-Camp ist der Ball dann bei Ihnen: Tauschen Sie sich aus und netzwerken Sie nach Herzenslust. Wir freuen uns auf einen inspirierten Abend! 

 

Ablauf

17.15 Uhr–17.25 Uhr: kurze Begrüssung durch Mattia Bütikofer  

17.25 Uhr–17.30 Uhr: Gruppeneinteilung 

17.30 Uhr–17.40 Uhr: Impuls-Referat von Peter Metzinger

17.40 Uhr–17.50 Uhr: Impuls-Referat von Andrea Holenstein

17.50 Uhr–18.15 Uhr: 1. WIT-Camp  

18.15 Uhr–18.40 Uhr: 2. WIT-Camp   

18.40 Uhr–19.00 Uhr: Take Home Messages, Ausklang, Networking

Referenten

Andrea Holenstein

Gründerin von Greenfocus Communications

Peter Metzinger

Gründer und Inhaber der business campaigning GmbH

Podiumsdiskussion

An der Campaigning Summit Podiumsdiskussion sitzen sich mit Christian Engeli (Kampagnen-Verantwortlicher Greenpeace) und Sushil Aerthott (Verantwortlicher Digital Campaigning economiesuisse) zwei Organisationen gegenüber, die sehr gegensätzliche Positionen vertreten, sich jedoch thematisch im Feld des Campaigning finden.

 

Die rund einstündige Diskussion beschäftigt sich damit, wie Campaigning in diesen unterschiedlichen Organisationen eingesetzt wird. Ziel der Veranstaltung ist es, den Teilnehmenden neue Einblicke ins Campaigning zu verschaffen, welche sie in ihr eigenes Arbeitsumfeld einfliessen lassen können. Die Teilnahme am Event ist gratis, allerdings sind die Plätze begrenzt. Von daher bitten wir Interessierte sich bei office@businesscampaigning.com bis zum 20. September 2015 anzumelden. Datum: 24. September 2015, 17–20 Uhr. Ort: Impact Hub Zürich Colab (Sihlquai 131, 8005 Zürich)

 

Diskussionsteilnehmer

Sushil Aerthott ist Projektleiter der Online-Kommunikation von economiesuisse. In seiner dreijährigen Wirkungszeit hat er die digitale Kompetenz des Dachverbandes der Schweizer Wirtschaft an vielen Fronten massgeblich verbessert und ausgebaut. Heute setzt economiesuisse unter anderem im Online-Campaigning schweizweit neue Massstäbe. Er gilt als Spezialist für Online-Politmarketing, Social Media & Online Journalismus.

 

Christian Engeli ist seit 2013 Kampagnenleiter von Greenpeace Schweiz. Er engagiert sich seit über 20 Jahren in verschiedenen NGOs und Bewegungen und glaubt immer noch daran, dass Kampagnen zu einer gerechteren und nachhaltigeren Welt beitragen können.

 

Der renommiere Journalist Andreas Schaffner war bereits für diverse Medien tätig, unter anderem für die NZZ, SRF und «Cash». 2005 wechselte er für einige Jahre zum Schweizer Fernsehen, wo er unter anderem Redaktor von «Kassensturz», «Eco», «10vor10» und «DOK» war. Er hat als Dokumentarfilmer unter anderem die Hintergründe des Rohstoffhandels in der Schweiz beleuchtet. Im April 2014 kehrte er als stellvertretender Wirtschaftschef beim «Blick» zu den Printmedien zurück, bevor er dieses Jahr im Februar die Position des Wirtschaftsressorts der Aargauer Zeitung übernommen hat.

Programm

ab 17 Uhr Ankunft

17.15 Uhr

Eröffnungsrede durch Peter Metzinger (business campaigning GmbH)

17.25 Uhr

Podiumsdiskussion mit Christian Engeli und Sushil Aerthott

Moderation durch Andreas Schaffner

18.45 Uhr

Abschlussworte im Anschluss Networking-Apéro

 

Partner

Das Campaigning Summit Podiumsgespräch wird von business campaigning GmbH in Kooperation mit der SOMEXCLOUD GmbH und dem Impact Hub Zürich präsentiert.

Suisse Emex'15

Die SuisseEMEX: Jung, frisch und anders – die grösste Schweizer Messe für Marketing & Kommunikation, Event & Live Communication, Promotion und Digital Business. Bei diesen Themen darf natürlich das Team des Campaigning Summit Switzerland, als Vorreiter für die neusten Tricks & Trends, nicht fehlen.

Da für uns Networking, Interaktion und Querdenken das A und O des Campaignings sind, findet ihr uns in der Querdenkerwelt. Dort wird Peter Metzinger am Dienstag um 14.30 Uhr in der Speaker Zone zudem das Referat «business campaigning® – über den Tellerrand schauen, querdenken und Menschen bewegen» halten. An unserem Stand (mit den 2 grossen Ballons, damit ihr uns besser findet) werdet ihr Spass, Networking, Inspiration und Querdenkertum erleben. 

BarCamps

Alle zwei Stunden gibt es spannende BarCamps! Networking und Interaktion garantiert.

Dienstag & Mittwoch 10 Uhr, 12 Uhr, 14 Uhr, 16 Uhr.

Verlosung:

Am Ende jedes Messetages könnt ihr ein Ticket für den Campaigning Summit Switzerland 2016 gewinnen!

Extras:

Brandheisse neue Informationen zum Campaigning Summit Switzerland 2016.

Besorgt euch direkt am Stand das Ticket für den Campaigning Summit Switzerland. Exklusiv zum vergünstigten EMEX-Tarif.

Unser Motto: «Mit Schirm, Charme und Melone». Die tragen wir aber nicht nur auf dem Kopf, wir haben den ultimativen Melonen-Vitamin-Kick an unserem Stand, um fit zu bleiben fürs Networking.

checkliste_fuer_messebesucher.pdf

csch-emex-programm-de.pdf

© 2019 – Campaigning Summit Switzerland